Der Beweis: So krass verzerren uns Umkleidespiegel wirklich

Das ist schon echt heftig

Das kennt wirklich jede Frau. In der Umkleide sieht das neue wunderschöne Kleid an uns einfach super aus. Wir fühlen uns richtig toll und schlank macht es auch noch. Es sitzt einfach perfekt. Das sehen wir ja im Umkleidespiegel! Also wird das Kleid gekauft! Zu Hause kommt dann allerdings der Super-GAU. Vor dem heimischen Spiegel sehen wir nämlich alles andere als schlank in dem Kleid aus. Stattdessen liegt das Kleid viel zu eng an und kaschiert rein gar nichts.

Lügen denn Umkleidespiegel? Ja und nein. Umkleidespiegel funktionieren anders als unsere Spiegel zu Hause. Allerdings lassen uns wirklich nicht alle Umkleidespiegel vorteilhaft aussehen. Den Test dafür hat eine Redakteurin der „Daily Mail“ gemacht und sich in einem superengen türkisfarbenen Kleid vor eine ganze Reihe Umkleidespiegel gestellt. Das Ergebnis ist echt heftig. Mal sieht sie einfach nur super aus, mal vollkommen daneben.

Besonders vorteilhaft ist dabei der H&M Umkleidespiegel. Super schlank und super schön schaut die Redakteurin darin aus. Ganz anders bei ZARA. Das grelle Licht von oben trägt total auf.

Die Beleuchtung spielt eine super wichtige Rolle dabei, wie wir uns im Spiegel wahrnehmen. Auch ist wichtig, ob der Spiegel wirklich flach an der Wand befestigt ist. Kippt er nur wenige Millimeter nach vorne, wirken wir direkt gestreckt und schlank. Kippt er nach hinten, sehen wir aus wie übergewichtige Zwerge. 

Beim nächsten Shopping probieren wir daher ganz sicher verschiedene Spiegel aus! Ihr auch?