Es sollte eine ganz normale Busfahrt werden...

Doch daraus wurde ein Drama mitten in der Stadt!

In nur wenigen Minuten kann sich das Leben ändern. Eine ganz normale sowie alltägliche Busfahrt entwickelte sich in Brandenburg zu einem wahren Drama...

Es sollte eine ganz normale Busfahrt werden...

Für den 50-Jährigen Busfahrer eines Linienbusses war es eigentlich auch ein Tag, wie jeder andere. Doch an diesem Tag verlor er aus bislang unbekannten Gründen das Bewusstsein – während der Fahrt!

Ein Fahrgast, der vorne saß, reagierte aber schnell: er schritt sofort nach vorne und schaltete die Zündung aus. Weil der Busfahrer aber über dem Lenker zusammengebrochen und der Bus zusätzlich noch recht schnell unterwegs war, musste der 26-Jährige Helfer das Lenkrad ergreifen! Die Hilfe kam zur rechten Zeit und es wurde ein schlimmer Unfall verhindert!

Glücklicherweise kam der bewusstlose Fahrer wieder zu sich und bremste anschließend den Bus. Trotz Sachschaden also ein Happy End für alle!