Stille Wasser sind tief

Warum Wasser trinken ungesund sein kann

Stille Wasser sind tief

Nach dem Sport, bei der Arbeit. Nachts im Bett und morgens beim Frühstück. Ein Schlückchen zwischendurch oder Durstlöscher zehnten Grades. WASSER. Wer trinkt es nicht, wer liebt es nicht? Der edle Tropfen für den Genießer, der Überlebenstrank für uns alle. Wasser ist wichtig, Wasser macht schön. 

Nicht ganz. Welchen Fehler wir mit Sicherheit alle bisher gemacht haben, wenn wir zum kühlen Nass griffen, ist nicht das Nass sondern das kühl.

Schön eisgekühlt - Eine deutlich herrliche Erfrischung! Leider völlig ungesund! 

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) hat es schon längst herausgefunden - das Trinken von zu kaltem Wasser bringt deinen Körper aus der Balance. Der Grund: Kalte Getränke, aber auch Speisen, beeinflussen unseren Stoffwechsel negativ.

Sie führen zu einer "kalten Mitte", was wiederum der Auslöser für Übergewicht sein kann. Warum? Die Temperatur in der Körpermitte reguliert die Energieumsetzung und beeinflusst den Stoffwechsel.

Warme Nahrungsmittel fördern also nicht nur dein allgemeine Wohlbefinden, sondern regulieren auch das Gewicht.

Ein Tipp wie du also gesünder Wasser trinkst - erwärme es!