Musste Dumbledore etwa aus diesem Grund sterben?

Das würde alles verändern

Für Harry Potter Fans war der Tod von Dumbledore ein ziemlicher Schock. Schließlich war der Schulleiter von Hogwarts nicht nur einer der größten Zauberer seiner Zeit, sondern auch eine Art Vater für Harry Potter. Jetzt sorgt im Netz eine Theorie zu Dumbledores Tod mächtig für Aufsehen.

Musste Dumbledore etwa aus diesem Grund sterben?

Schon direkt nach der Veröffentlichung des letzten Bandes „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“, gab es viele Harry Potter Leserinnen und Leser, die „Das Märchen von den drei Brüdern“ als Bild für die Beziehung zwischen Harry Potter, Snape und Voldemort sahen.

Voldemort ist der älteste Bruder, der Macht besitzen will. Snape ist der mittlere Bruder, der die meiste Zeit seines Lebens in Erinnerung an eine verflossene Liebe lebt und dafür schließlich auch stirbt und Harry Potter wäre der jüngste Bruder, den der Tod über Jahre hinweg sucht, aber nie finden kann. Bis Harry sich freiwillig dem Tod stellt.

Das passt auch deshalb, weil Harry in dem Buch oft den unsichtbar machenden Mantel benutzt, der ja dem jüngsten Bruder gehörte.

Und was hat das jetzt mit Dumbledore zu tun? Laut einem Tumblr User ist Dumbledore niemand anderes als der Tod selbst. Er steckte sowohl hinter dem Tod von Snape als auch dem von Voldemort und nahm Harry in King’s Cross in Empfang. Klingt ziemlich plausibel und stellt unsere Harry Potter Welt noch einmal ordentlich auf den Kopf, oder?