Wissenschaftler wiederholen eines der furchtbarsten Experimente der Menschheitsgeschichte

Und die Ergebnisse sind noch schlimmer...

Wissenschaftler wiederholen eines der furchtbarsten Experimente der Menschheitsgeschichte

Menschen sind bereit andere zu quälen.

Das galt leider nicht nur Anfang der 1960er Jahre, sondern noch heute. Der Sozialpsychologe Stanley Milgram führte in den frühen 60er Jahren ein Experiment durch, dass bis heute als äußerst umstritten gilt. 

Unter dem Vorwand Freiwillige ProbanndInnen für ein Experiment über Erinnerungsvermögen und Lernfähigkeit zu suchen, wurde in Wirklichkeit die Autoritätszugehörigkeit getestet. Die Versuchspersonen schlüpften in die Rolle eines Lehrers, ein Eingeweihter des Forscherteams in die eines Schülers. Dieser wurde im Nebenraum mit Elektroden am Handgelenk versehen. Die Versuchsperson wurde vor einen Schockgenerator gesetzt und erhielt den Auftrag, den Schüler zu "testen". Bei jeder falschen Antwort, sollte er ihm einen Elektroschock verpassen. Die Intensität des Elektroschocks wurde mit jeder falschen Antwort erhöht - bis zu lebensbedrohlichen 450 Volt. Die Anweisungen des Versuchsleiters lauteten immer wieder "Bitte fahren sie fort", "Sie haben keine andere Wahl". Der Test von Milgram entpuppte sich als ein Blick in den Abgrund der menschlichen Seele. Zwei Drittel der Probanden setzten den Versuch bis zum stärksten Stromschlag fort. Nun wurde das Experiment wiederholt. An einer Universität in Polen. Die Ergebnisse sind erschreckender als angenommen...