powered by
erdbeerlounge

Lässt sich mit diesem Trick die GEZ austricksen?

Das wäre so einfach wie genial!

Spätestens dann, wenn wieder die aktuelle Abrechnung der ehemaligen GEZ im Briefkasten liegt, ärgern sich viele Deutsche über die Gebühren. Jetzt scheint es einen einfachen Trick zu geben, um sich vor der Zahlung des ARD-ZDF-Deutschlandradio-Beitragsservice, wie es jetzt korrekt heißt, zu drücken.

 

Auf die Idee zu dem Trick ist der Journalist Norbert Häring gekommen. Die „Bild am Sonntag“ berichtete, dass Häring mit Bezug auf das Bundesbank-Gesetz  dem ARD-ZDF-Deutschlandradio-Beitragsservice geschrieben habe, dass er darum bitte zu erfahren, wo er seine Gebühr in bar bezahlen könne. Dies sieht nämlich das Bundesbank-Gesetz vor. Das war im Februar. Seitdem wartet Häring auf Antwort. Bezahlt hat er nichts.

 

Norbert Häring ist sich sicher, dass er auch zukünftig nichts von der ehemaligen GEZ hören wird. Die Möglichkeit den Rundfunkbeitrag in bar zu zahlen wäre ein ungeheurer bürokratischer Aufwand für den Beitragsservice.

 

Auf seiner Homepage norberthaering.de hat  der Journalist sein Anschreiben an den Beitragsservice veröffentlicht.

 

ARD ZDF Deutschlandradio, Beitragsservice, 50656 Köln

Betreff: Barzahlung von Rundfunkgebühr 316 643 023

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben mit Schreiben vom 6. März 2015 die Zahlung des zum 15. März fälligen Rundfunkbeitrag für den Haushalt, in dem ich wohne, eingefordert. Bitte teilen Sie uns mit, wo wir den Rundfunkbeitrag bar bezahlen können. Laut §14 Bundesbankgesetz sind „in Deutschland … auf Euro lautende Banknoten das einzige unbeschränkte gesetzliche Zahlungsmittel“. Das bedeutet meines Wissens, dass Sie die Bezahlung einer Schuld mit diesem unbeschränkten gesetzlichen Zahlungsmittel nicht ablehnen dürfen.

Sollten Sie stattdessen auf Begleichung per Banküberweisung oder Einzug  von Giralgeld bestehen, bitten wir um Angabe der gesetzlichen Grundlage hierfür.

Mit freundlichen Grüßen

Kurz, knapp und eigentlich total einfach.

Lässt sich mit  diesem Trick die GEZ austricksen?

Dabei möchte sich Häring nicht grundsätzlich vor der Gebühr drücken. Er ist bereit zu zahlen, auch wenn er wenig von der Gebühr hält. Ihm geht es ums Prinzip und bisher sieht es aus, als ob er damit Erfolg haben könnte.

Artikel weiter empfehlen

Das könnte Dich auch interessieren

Daniel84

Autor dieses Artikels

Daniel84 - Reisen, Fitness und Schreiben.