„Helene Fischer entführt“

Was für eine schräge Geschichte

Sie hat mehr als 9 Millionen CD’s verkauft, ihre Konzerte sind dauerhaft ausverkauft und auch in ihrer Beziehung mit Florian Silbereisen ist alles Bestens: Bei Schlagersängerin Helene Fischer läuft es momentan so richtig gut. Ihre Fans liegen der Blondine förmlich zu Füßen.

Wer so erfolgreich ist wie sie, der hat leider auch so manchen Neider, der einem den Erfolg nicht gönnt und ihn madig machen will. Doch auch besonders aufdringliche Fans können unangenehm sein. Mit beidem hatte Helene Fischer schon zu tun. Doch die Aktion, die jetzt in Geseke in Nordrhein-Westfalen stattfand, hat noch einmal ein anderes Kaliber.

„Helene Fischer entführt“

Dort kam es nämlich zu einem wirklich kuriosen Entführungsfall. Eine lebensgroße Pappfigur von Helene Fischer wurde in Geseke aus dem Flur eines Mehrfamilienhauses gestohlen.

Auch die Polizei beschäftigt sich damit und meldete unter der Überschrift „Helene Fischer entführt“:

„Eine Helene Fischer Pappfigur in Lebensgröße entwendete am Freitagmorgen gegen 05:00 Uhr ein unbekannter Täter aus dem Hausflur eines Mehrfamilienhauses Am Schwarzen Weg. Der Eigentümer von “Helene Fischer” wurde kurz vor 05:00 Uhr durch Geräusche auf den Diebstahl aufmerksam. Nach einer kurzen Verfolgung des “Entführers” konnte er jedoch nur noch sehen, wie der Dieb auf einem Skateboard in Richtung Lindenweg flüchtete. Helene hatte er dabei sicher unter dem Arm.“

Besonders dumm: Die Figur ist im Fan Shop des Schlagerstars momentan ausverkauft, so dass der beklaute Fan sie nicht einmal ersetzen kann.