Ist jetzt Schluss mit dem Luxus-Leben für Lena Gercke?

Das hört sich jedenfalls ganz so an

Sie ist ein Topmodel und hat gerade einen Mega-Deal bei Pro7 unterschrieben, er ist einer der besten Fußballer der Welt. Das klingt nach jeder Menge Glitzer und noch viel mehr Glamour. Stattdessen möchte er ein einfaches und unaufgeregtes Leben führen. Kann das gut gehen?

Die Rede ist von Lena Gercke und ihrem Langzeitfreund Sami Khedira. Der Fußballer hat jetzt der Zeitung „Welt“ erzählt, wie er leben möchte und wie er lebt. Und das klingt so gar nicht nach Scheinwerferlicht, sondern richtig bodenständig. Dabei spielte Khedira zuletzt bei Real Madrid, einem der besten Vereine überhaupt und verdiente dort ein Top-Gehalt.

Nobody can make me smile like the way you do ❤️

A post shared by Lena Gercke (@lenagercke) on

Trotzdem sagt er, dass er gerne etwas weniger Geld hätte und dafür wieder etwas mehr Privatsphäre. Und: "Ich habe keine teuren Autos. In Madrid bin ich im vergangenen Jahr mit einem Smart gefahren. Der hat völlig gereicht.“ Klingt doch sehr bescheiden, oder?

„Ich sehe auch keinen Sinn darin, Geld für Partys auf den Kopf zu hauen“, so Khedira, der jetzt von Real Madrid nach Juventus Turin gewechselt ist.

Ist jetzt Schluss mit dem Luxus-Leben für Lena Gercke?

Das Einzige, was er sich mal gönne, seien Reisen. Dafür gebe er gerne Geld aus. Ob seine Lena das auch so sieht? Vielleicht ist es ja auch gut einen Partner zu haben, der einen manchmal erdet. „Begegnungen mit Menschen sind es, die zählen“, hat Khedira noch gesagt. Und das ist in jedem Fall wahr. Oder was meint ihr?