Sie wurde in nur zwei Jahren mehr als 30 Mal gefeuert

Was für eine Geschichte

Kann das denn überhaupt sein? Diese Britin hat in zwei Jahren mehr Jobs verloren, als die meisten Menschen in ihrem ganzen Leben überhaupt jemals haben werden. Ganze 30 Stück nämlich. Ist das denn zu fassen? Und dabei ist sie erst 21 Jahre alt!

Sie wurde in nur zwei Jahren mehr als 30 Mal gefeuert

Zu stören scheint sie das jedoch nicht wirklich. Die Frau heißt Robyn und kommt aus Schottland. Und wie stellt man das an, dass man andauernd rausgeworfen wird? Da ist zum Beispiel die Sache mit McDonalds. Hier arbeitet Robyn am Drive-In Schalter. Sicherlich ein stressiger Job. Jedenfalls geriet die 21-jährige mit einem Kollegen aneinander und beschimpfte ihn übel. Was sie nicht bemerkte war, dass zwischenzeitlich eine neue Kundin vorgefahren war, die davon ausging, dass sich die Beleidigungen gegen sie richteten. Robyn wurde gefeuert. Oder die Geschichte, als sich Robyn auf Facebook über ihren Boss ausließ und ihn als „Bitch“ beschimpfte. Am nächsten Tag wurde sie gefeuert.

Oder ihr Job in einem Restaurant, für den sie angegeben hatte, Erfahrung als Barkeeperin zu besitzen. Hatte sie aber nicht. Nach gerade einmal sechs Stunden hinterm Tresen wurde sie wieder entlassen. Und so ging es von Job zu Job.

Sie wurde in nur zwei Jahren mehr als 30 Mal gefeuert

Ist sie einfach nur faul? Robyn steht allerdings zu ihrer Einstellung. Wer ein Problem mit ihr hat, der ist einfach egal. Währenddessen lebt sie weiterhin bei ihren Eltern, die ihrer Tochter jetzt aber ein Ultimatum gesetzt haben, wie die Zeitung „The Mirror“ berichtet. Jetzt muss sie sich wieder einen Job suchen. Job Nummer 31.