Die größte Spende aller Zeiten

Bill Gates hat unfassbare 28 Milliarden Dollar gespendet - dieser saudische Prinz legt noch einen drauf.

Bislang war der saudische Milliardär Prinz Walid bin Talal für seinen ausschweifenden Lebensstil bekannt, jetzt präsentiert er sich als großzügiger Wohltäter: Der 60-Jährige will nach eigenen Angaben 32 Milliarden US-Dollar (29 Milliarden Euro) für wohltägige Zwecke spenden. Sollte er sein Vorhaben in die Tat umsetzen, dann würde er damit sein gesamtes Vermögen abgeben. Das Geld werde er in den nächsten Jahren seiner Organisation "Alwaleed Philantrophies" zukommen lassen, erklärte der Prinz. Die Hilfsorganisation unterstützt unter anderem weltweit Projekte gegen Armut.

In der Vergangenheit fiel Prinz Walid vor allem durch seine Extravaganzen auf. Aus seinem Reichtum macht er keinen Hehl. Vielmehr schwelgte er bislang im Luxus. So fliegt der Milliardär nach Angaben des Wirtschaftsmagazins "Forbes" mit seiner eigenen Boeing 747 zu Geschäftsterminen. Die soll sogar einen Thron haben. 

Hält sich der 60-Jährige an sein Versprechen, würde er mit seinen 32 Milliarden Dolllar Microsoft-Gründer Bill Gates übertreffen. Der ließ 28 Milliarden Dollar karikativen Zwecken zukommen. Der schwerreiche US-Investor Warren Buffet kommt mit 23 Milliarden Dollar derzeit noch auf Platz zwei der Wohltäter.