9 Mythen über Alkohol, die nicht stimmen

Nicht alle Fakten entpuppen sich als wahr

9 Mythen über Alkohol, die nicht stimmen

9. Wein auf Bier, das rate ich dir - Bier auf Wein, das lass sein. Es ist vollkommen egal in welcher Reihenfolge oder wie wild durcheinander man Alkohol konsumiert - schlecht geht es dir am nächsten Tag so oder so.

8. Der allseits bekannte Bierbauch kommt trotz hartnäckigen Behauptungen nicht vom Alkohol.

7. Manche Leute behaupten Absinth würde Halluzinationen verursachen, dabei hat er einfach nur einen extrem hohen Alkoholgehalt und macht uns daher schneller betrunken.

9 Mythen über Alkohol, die nicht stimmen

6. Das man, wenn man einmal auf Toilette gegangen ist, anschließend ständig muss, ist auch ein weit verbreiteter Irrtum.

5. Manche behaupten mit ein wenig Alkohol im Blut würde es im Bett besser klappen. Alkohol beschleunigt bzw. verringert den Akt allerdings nur.

4. Entgegen der Annahme, dass man mit Energydrinks schneller betrunken wird, halten diese uns nur länger fit.

9 Mythen über Alkohol, die nicht stimmen

3. Entgegen vieler Annahmen gibt es keinen Zusammenhang zwischen den Alkoholsorten und den verschiedenen Emotionen, die sie angeblich verursachen.

2. Alkohol macht zwar gesprächig aber lässt niemanden die Wahrheit sagen.

1. Durch den Alkohol sind wir am nächsten Morgen schon dehydriert. Trinkst du dann auch noch Kaffee, verstärkst du diesen Effekt und es geht dir eher schlechter als besser.