Mutter teilt ihr Sexleben für alle Welt öffentlich auf Facebook

Auch ihre Kinder bekommen alles mit

Mutter teilt ihr Sexleben für alle Welt öffentlich auf Facebook

Die Tatsache, dass die eigenen Eltern Sex hatten, zumindest um euch zu zeugen, und auch noch weiter haben, ist etwas, dass sich kein Kind gerne vorstellt. Dennoch müssen wir uns eingestehen, dass es wohl oder übel so sein wird. Darüber genaueres zu erfahren, ist allerdings wirklich nicht notwendig. Eine vierfache Mutter hat jedoch kein Blatt vor den Mund genommen und darüber einen Facebook-Post verfasst, den somit jeder lesen konnte - auch ihre Kinder.

Wie dieser Post aussieht, erfahrt ihr auf der zweiten Seite!

Wir hatten gestern "Eltern-Sex"

Ihr wisst, was Eltern-Sex ist: Die 3,5 Minuten zwischen dem Windelwechsel und Kochen, wenn ihr merkt, dass all eure Kinder beschäftigt sind.

Wenn euch auffällt, dass es fast einen Monat her ist, seitdem ihr Sex hattet und es sich anfühlt, als wenn ihr Mitbewohner wärt.

Wenn die Verführung deines Mannes darin besteht, dass er mit dem einen Finger auf das Schlafzimmer und dem anderen auf seinen Schwanz zeigt.

Wenn du dein Bett vor die Tür stellst, weil ein Haufen lauter Kinder doch sehr leise sein können, wenn sie sich anschleichen.

Wenn, egal wie heiss es ist, ihr die Bettdecke über euch werft, im Fall, das Eines sich doch anschleicht und Mama und Papa dabei erwischt, wie sie "Yoga" im Bett machen.

Es ist ziemlich romantisch, dem Zeichentrickfilm im Hintergrund zu lauschen, im Wissen, dass eure Zeit vorbei ist, sobald die Werbung beginnt.

Doch vermutlich hat Constance Hall mit diesem Post einen Nerv getroffen, denn anschließend posteten tausende Eltern, dass es ihnen genauso geht und sie ihre Bedürfnisse auch nicht frei ausleben können.