Das ist das Unwort 2015

Die Entscheidung ist gar nicht mal so überraschend

Das ist das Unwort 2015

Wie das Jugendwort, wird am Ende des Jahres bzw. am Anfang des neuen Jahres auch immer das Unwort im Auftrag von Langenscheid ausgerufen. Das diesjährige Wort wurde gestern von Sprachwissenschaftlern aus Darmstadt verkündet und wird uns vermutlich weniger überraschen, als wir es wahrscheinlich gedacht hätten, da es jeder von uns schon einmal gehört hat.

Wie das Wort lautet, erfahrt ihr auf der zweiten Seite!

Das ist das Unwort 2015

Die Jury hat als Unwort das Wort "Gutmensch" gekürt. Vor allem in den sozialen Netzwerken ist uns dieser Begriff häufiger begegnet. Als Gutmensch werden die Leute bezeichnet, die sich ehrenamtlich in Flüchtlingsheimen engagieren oder sich gegen Angriffe auf Flüchtlingsheime stellen. Allerdings hat die Benutzung des Wortes keinen positiven Hintergedanken, sondern wird vielmehr als Beleidigung verwendet. Auch "Gutbürger" oder "Gutmenschentum" sind ähnlich Begriffe, die dazu dienen sollen Toleranz und Hilfsbereitschaft als naiv, dumm und weltfremd darzustellen.