5 Fehler, die man beim Tätowieren macht

So könnt ihr sie vermeiden:

5 Fehler, die man beim Tätowieren macht
Quelle: Getty Images

Tattoos kommen immer mehr in Mode. Kein Wunder also, dass viele Leute darüber nachdenken, sich eines stechen zu lassen. Hier sind 5 Tipps, die man auf jeden Fall beachten sollte!

5 Fehler, die man beim Tätowieren macht
Quelle: Pixabay

1. Lass dir Zeit bei der Motivauswahl

Das gilt ganz besonders für dein erstes Tattoo. Zu oft bereuen Menschen später ihre Entscheidung. Also überleg dir ganz genau, was du dir stechen lassen wirst. Wirst du dein witziges Tattoo in 10 Jahren immer noch lustig finden? Oder willst du dir eines mit persönlicher Bedeutung machen lassen? Wird diese dir in Zukunft auch noch wichtig sein?

Ein Tattoo begleitet dich dein Leben lang, also kannst du dir bei der Motivauswahl auch Zeit lassen!

5 Fehler, die man beim Tätowieren macht
Quelle: Pixabay

2. Bei Portrait Tattoos musst du zweimal nachdenken!

Du willst dir ein Portrait stechen lassen? Kein Problem, aber pass auf jeden Fall gut auf. Hier solltest du nicht nur die Bedeutung des Tattoos bedenken, sondern auch den Tätowierer gut auswählen. Portraits sehen leider zu oft ziemlich hässlich aus, also suche dir auf Basis von Arbeitsproben einen echten Experten.

5 Fehler, die man beim Tätowieren macht
Quelle: Pixabay

3. Spare nicht am Tätowierer

Natürlich will jeder so wenig wie möglich für ein Tattoo ausgeben und wir wollen auch nicht, dass du viel zu viel für deins bezahlst. Aber Tätowieren ist auch Handwerk und Kunst zugleich und das hat seinen Preis. Zur Orientierung: Beim Tätowieren entstehen bereits bei der Vorbereitung Kosten für Nadel, Desinfektion, Farben etc. weshalb auch kleinere Tattoos erst bei ca. 60,- € anfangen. Bei allem was günstiger ist, solltet ihr vorsichtig sein.

5 Fehler, die man beim Tätowieren macht
Quelle: Getty Images

4. Checke dein Motiv ein letztes Mal bevor es losgeht

Bevor das eigentliche Stechen beginnt, wird die Vorlage für das Tattoo aufgebracht. Ein guter Tätowierer gibt dir jetzt nochmal eine Minute, um es dir in Ruhe anzuschauen. Ist das nicht der Fall, bitte darum! So hast du, bevor das Motiv für immer in deiner Haut ist, ein letzes Mal die Möglichkeit zu checken, ob sowohl das Design als auch die Position stimmt. Solltest du aus irgendeinem Grund nicht zufrieden sein, sprich das an!

5 Fehler, die man beim Tätowieren macht
Quelle: Pixabay

5. Achte auf die richtige Hygiene

Ein Tattoo ist nichts anderes als eine Wunde auf die du gut achten musst, damit sie richtig verheilt. Das gilt sowohl im Tattoostudio, als auch im Nachhinein. Also halte dich genau an die Anweisungen deines Tätowierers. Keine direkte Sonneneinstrahlung und regelmäßiges Eincremen sind nur zwei der wichtigsten Regeln für ein frisches Tattoo.