Wer dieses Rätsel löst, darf zur Polizei!

Na, wie sieht's aus?

Quelle: Facebook

Es handelt sich bei diesem Rätsel um eine Werbemaßnahme der Ostschweizer Polizei, die 2014 Nachwuchs für den Polizeiberuf anwerben wollte. Doch wie steht es nun um diese Aufgabe? Habt ihr die Lösung?

Blättert schnell auf die nächste Seite für einen hilfreichen Tipp!

Wer dieses Rätsel löst, darf zur Polizei!
Quelle: Pixabay

Kleiner Tipp: Es hat etwas mit Gymnastik zu tun - denn es ist kein "normales" Treffen zwischen Mann und Frau. Überlege mal, in welchem Zusammenhang man "treffen" noch verwenden kann... Und noch ein Tipp: Es geht nicht um Bodenturnen. Du musst ein bisschen "höher" denken!

Na, kommst du drauf? Die Lösung gibt es auf der nächsten Seite!

Wer dieses Rätsel löst, darf zur Polizei!
Quelle: Getty

Bei diesem Rätsel handelt es sich um einen Trapez-Künstler, der bei einem Kunststück die Hand der Frau verpasst. Sie landet daraufhin im Netz.

Diese Aufgabe ist den Black Stories zuzuordnen. Sie sorgen immer wieder für Diskussionen, denn sie sind alles andere als logisch.

Hierbei handelt es sich vielmehr um einen Werbegag, der vor allen Dingen für Aufmerksamkeit sorgen soll. Habt ihr nun Lust auf die Polizei bekommen?

Tolle Aktion - mehr davon!