GNTM Kim: Das sagt sie über Honey und ihren nächsten Boyfriend

Hat sie da schon jemanden im Visier?

So Leute , heute ist es offiziell : Alex und ich sind schon seit längerer Zeit getrennt ✌ Wie ihr wahrscheinlich ...

Posted by Kim Hnizdo on Wednesday, April 27, 2016
Quelle: Facebook

"So Leute , heute ist es offiziell : Alex und ich sind schon seit längerer Zeit getrennt.Wie ihr wahrscheinlich gemerkt habt, haben wir nicht mehr all zu gut harmoniert .Wo sind ‪#‎allthesingleladies‬ unter euch ?‪#‎freelikeabird‬ ‪#‎nohoney‬"

Das schrieb Kim unter einem Bild-Post auf Facebook. Spätestens seit der letzten Folge dürften viele Fans erleichtert aufgeatmet habe. Denn "Honeys" Verhalten in der letzten Folge war kaum auszuhalten. Nicht nur, dass er sich permanent mit peinlichen Aktionen in den Mittelpunkt stellte, er schien auch für Kim keine Augen zu haben und stahl ihr permanent die Show. 

Gestern verriet Kim bei  red, was sie aus dem Beziehungsschlamassel gelernt hat und was sie sich von ihrem nächsten Boyfriend wünscht: 

Heute Abend ist es wieder soweit 🎥🎬🎉 #gntm #fairytale #princess #withoutaprince

Posted by Kim Hnizdo on Thursday, April 28, 2016
Quelle: Facebook

Ein Beziehungscomeback schloss das Model direkt komplett aus. Gegenüber Pro 7 erklärte sie jetzt ihre Gründe für das Liebes-Aus und war dabei wesentlich konkreter als ihr Ex. Sie verriet, dass sie und Honey am Ende einfach nur noch zusammen gut bei anderen angekommen wären, aber das hätte nicht mehr gereicht:

„Wenn es sich irgendwann nicht mehr toll anfühlt, sondern nur noch gut aussieht, das geht nicht mehr. Er hat am Schluss nicht mehr in meine Vorstellungen gepasst und ich nicht mehr in seine Vorstellungen."

Auch über sein nerviges Verhalten am GNTM-Set äußerte sie sich kurz: „Mir gings nicht darum, dass wir uns gemeinsam vor der Kamera präsentieren, sondern dass wir die kurze Zeit, die wir zusammen haben, in L.A. genießen. Nur sah er das leider anders“

Eins hat Kim aus dem ganzen Schlamassel gelernt. Ihr nächster Freund soll ganz anders als Honey sein: „Ich will jetzt keinen schönen Mann mehr!" verriet sie gegenüber red. 

Wir wünschen ihr, für ihre nächste Beziehung viel Glück.