Wurst und Schinken verursachen Krebs

Weltgesundheitsorganisation deckt auf!

Wurst und Schinken verursachen Krebs

Die Weltgesundheitsorganisation (kurz WHO für World Health Organisation) hat auf Grundlage von über 800 Studien bekannt gegeben, dass der Verzehr von Wurst und Schinken die Entwicklung von Darmkrebs begünstigen kann.

Die Ergebnisse beziehen sich einzig und allein auf den Verzehr von verarbeitetem Fleisch und vor allem fertige Produkte aus rohem Fleisch sollen das Krebsrisiko erhöhen.

Doch welche Menge und welche Art der Zubereitung macht das Fleisch krebserregend?

Erfahrt es auf der zweiten Seite!

Wurst und Schinken verursachen Krebs

Laut der Studie erhöhe jede verzehrte Portion verarbeiteten Fleischs von täglich 50 Gramm das Darmkrebsrisiko um 18 Prozent.

Allerdings ist nicht klar, welche Verarbeitungsweise die Wurst für uns am schädlichsten macht. Fleisch lässt sich auf unterschiedliche Weise verarbeiten und haltbar machen. Deshalb zählen laut Studie Würstchen, Dosenfleisch, Trockenfleisch oder Soßen auf fleischlicher Basis zu den gesundheitsschädlichen Produkten.Vor allem der Verzehr von rotem Fleisch soll sich negativ auf das Darmkrebsrisiko auswirken.