Die Bachelorette: Was ist aus den Männern geworden?

Sind das Männer oder Memmen?

Die Bachelorette 2017 Jessica hat in David ihren Ritter in goldener Rüstung gefunden. Wir waren alle gespannt, wie lange diese große Liebe hält. Ok - Einige waren gespannt, andere eher weniger. Doch es kam wie es kommen musste: Bereits nach wenigen Monaten wurde die Trennung bestätigt.

Wochenlang haben zwanzig Männer um das Herz der Schönheit gekämpft. Wobei, kämpfen scheint hierfür einfach das falsche Wort zu sein. Aber kann man den Jungs einen Vorwurf machen? Wie kann man sich mit Anderen duellieren, wenn man sich zunächst erstmal mit seinem eigenen Gefühlsleben auseinander setzen muss.

Externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Instagram

Sätze wie:

"Habe Angst zu verkacken."

"Ich hab die totalen Gefühle."

oder

"Es geht mir richtig nah."

waren bei dem TV-Format an der Tagesordnung.

Da muss man sich doch fragen, was aus den Männern geworden ist, die sich einfach nehmen was sie wollen, ihre Gefühle nicht ausdrücken können - aber auch nicht müssen - und einfach mit beiden Beinen im Leben stehen.

Gibt es diese Männer noch?