Macht uns Milch wirklich krank?

Hier kommt die Antwort!

Macht uns Milch wirklich krank?

Ist Milch nun ein gesundes Lebensmittel oder nicht? Wenn es um dieses Thema geht, dann scheiden sich die Geister. Milch ist nämlich in viel mehr Dingen enthalten, als wir uns im Klaren sind. Es ist nich nur die Flüssigkeit, die wir mit dem Müsli zusammen essen, nein - Käse, Joghurt, Quark gehören zu den Lebensmitteln, die wir täglich essen, und diese werden nunmal aus Milch hergestellt.

Weiter geht es auf der nächsten Seite!

Macht uns Milch wirklich krank?

Milch enthält für den Körper notwendige Nährstoffe, wie Kalzium, Magnesium, Jod und Vitamin D. Milch soll das Wachstum bei Säuglingen und Kindern fördern und außerdem Knochen, Zähne und die Muskeln stärken.

Doch bei einer schwedischen Studie kam heraus, dass Menschen, die mehr als 3 Becher Milch täglich konsumieren, ein erhöhtes Knochenbruchrisiko haben. Daher ist es wichig, die von der DGE empfohlenen 250 ml pro Tag nicht zu überschreiten.

Veganer und Milchgegner sind der festen Überzeugung, dass Milch Diabetes Typ 2 und Herz-Kreislauf-Erkrankungen hervorrufen kann. Doch nach aktuellem Forschungsstand ist das Gegenteil der Fall: Milch hat einen schützenden Effekt vor diesen Krankheiten.

Milch enthält also viele lebenswichtige Nährstoffe, sollte aber, wie alles andere, in Maßen genossen werden, dann braucht man sich auch keine Sorgen zu machen.