9 krasse Fakten über Red Bull

Das ist echt überraschend

9 krasse Fakten über Red Bull

9. Red Bull Cola war 2009 tatsächlich in Teilen Deutschlands verboten, da Spuren von Kokain in dem Getränk gefunden worden waren. Für einen Kokainrausch reichte die Menge aber bei weitem nicht und so wurde Red Bull Cola schnell wieder erlaubt.

8. Brooke Robertson mache eine Red Bull Diät. Sie trank jeden Tag acht Monate lang 10 bis 14 Dosen von dem Energy Drink. Sie nahm auch tatsächlich ganze 44 Kilo ab, bekam aber Magenkrämpfe, Angstattacken und Herzprobleme.

7. 120 Dosen Red Bull sind nötig, damit man an einer Koffeinüberdosis sterben würde. 

9 krasse Fakten über Red Bull

6. Ein koreanischer Austauschstudent in Kanada musste tatsächlich das Land verlassen, nachdem er sieben Dosen Red Bull getrunken hatte und eine Art Red Bull Rage bekam und Mitarbeiter an der Uni bedrohte. Irre, oder?

5. Red Bull verkauft jährlich ganze 5,3 Milliarden Dosen weltweit.

4. Das berühmte Turin, dass in Red Bull drin ist, ist auch eine der wichtigsten Zutaten in Katzenfutter. Für die Vierbeiner ist es gesundheitsfördernd.

9 krasse Fakten über Red Bull

3. Cory Terry soll angeblich an einem Herzinfarkt gestorben sein, den er 45 Minuten nachdem er eine Dose Red Bull getrunken hatte erlitt. Seine Angehörigen verklagten daraufhin Red Bull auf Schadensersatz.

2. 2008 fand eine Studie heraus, dass zuckerfreies Red Bull das Blut verdicken kann, was das Herzinfarktrisiko erhöhen würde. Wie viele Genussmittel, sollte man auch Red Bull nur in Maßen konsumieren.

1. 2013 versuchte jemand Red Bull zu erpressen. Angeblich sollten verunreinigte Dosen in die Supermärkte gebracht werden. Es passierte jedoch nichts und der mutmaßliche Erpresser wurde festgenommen.