Wie man Seitenstechen am besten verhindern kann

Damit das tägliche Training mehr Spaß macht

Wie man Seitenstechen am besten verhindern kann

Seitenstechen hatte sicherlich schon jeder unter euch einmal. Wer kennt diese Situation auch nicht? Man läuft völlig motiviert los und plötzlich kommt dieser stechende Schmerz, der einen nicht richtig atmen lässt. Erst nach einigen tiefen Atemzügen und einer kleinen Pause können wir wieder weiter machen, wenn wir inzwischen nicht unsere Motivation verloren haben.

Doch was löst Seitenstechen aus und wie können wir es verhindern?

Erfahrt es auf der zweiten Seite!

Wie man Seitenstechen am besten verhindern kann

Die genauen Ursachen für die schmerzhaften Stiche in die Seite sind bis heute noch nicht eindeutig geklärt, allerdings treten sie oft, wenn eine zu hohe Belastungsintensität vorliegt oder eine ungeeignete Nahrungsaufnahme. Auch eine Kombination aus beiden Ursachen kann zu Seitenstechen führen. Obwohl dieses Gefühl auch Profilläufern bekannt ist, tritt das Phänomen vermehrt bei untrainierten Leuten auf, die unregelmäßig laufen gehen.

Um die Stiche zu vermeiden, ist es wichtig sich ausreichend aufzuwärmen und die Intensität des Training langsam und behutsam zu steigen. Desweiteren sollte man darauf achten, dass man mindestens zwei Stunden vor dem Training keine große Mahlzeit zu sich genommen hat und auch der Verzehr von kohlesäurehaltigen Getränke sollte vermieden werden.