Geld verdienen mit Youtube, Instagram & Co.!

Wir haben uns die Plattformen angeguckt und zeigen dir, wie es geht!

Geld verdienen mit Youtube, Instagram & Co.!

Wie die meisten benutzt du wahrscheinlich Facebook & Co., um dich mit Freunden zu verbinden. Du chattest, teilst Bilder und kämpfst gegen deine Langewile an – ganz so, wie es von den Entwicklern der Plattformen beabsichtigt wurde. Andere nutzen Social Media hingegen, um die große Kohle zu scheffeln. Wir zeigen dir, wie man mit Instagram, Snapchat, Youtube & Co. Geld verdienen kann und welche Plattform wie viel Bares bringt!

Geld verdienen leicht gemacht? Mehr auf Seite 2!

View this post on Instagram

waiting 4 my uber like #cashcats @cashmere33

A post shared by Cashcats (@cashcats) on

Instagram:

Es gibt verschiedene Möglichkeiten mit Instagram Geld zu verdienen: der erste Weg ist der Verkauf der eigenen Fotos. Am Besten gibst du in deinem Profil eine E-Mail-Adresse an, damit dich potentielle Kunden kontaktieren können. Diese Kunden werden sich jedoch nur melden, wenn du 1. qualitativ hochwertige Fotos hast und 2. Reichweite. Reichweite ist alles in den sozialen Medien! Gute Hashtags und vor allem viele Abonnenten ebnen den Pfad zum Instagram-Gold.

Lukrativer und effizienter ist der zweite Weg. Du kannst dein Instagram-Kanal als Werbefläche nutzen und Produkte vermarkten. Wenn du genug Reichweite hast, kannst du mit Unternehmen zusammenarbeiten, die dir Produkte zur Verfügung stellen, die du wiederum auf deinem Account präsentierst. Klassisches Product-Placement.

Der dritte Weg ist das Affiliate Marketing. Du kannst so genannte Affiliate Links unter deine Fotos posten. Diese Links führen zu einem Produkt in einem Online-Shop. Sobald ein Follower auf den Link klickt und das Produkt kauft, erhälst du als KanalinhaberIn eine Provision, die zwischen sechs und zehn Prozent liegt.

"... und was kann man mit diesen Methoden bei Instagram verdienen?"

Kendall Jenner oder Gigi Hadid, die aktuell erfolgreichsten Models bei Instagram, verdienen zwischen 125.000 bis 300.000 US-Dollar pro Instagram-Foto. Bei einer Reichweite von 100.000 Followern verdient ein FashionbloggerIn rund 500 bis 5.000 US-Dollar pro Post. Krass, oder?

Auf Seite 3 erfährst du, wie man mit Youtube, Facebook und Snapchat Geld verdient!

Facebook:

Auch wenn Facebook das weltweit erfolgreichste soziale Netzwerk ist, ist  es schwierig hier Geld zu verdienen. Affiliate Marketing funktioniert zwar auch auf Facebook, jedoch lohnt sich die Plattform vor allem, um auf sich und seine anderen Kanäle Aufmerksam zu machen.

Youtube:

Bei Youtube ist das schon wieder ganz anders. Einerseits funktioniert Affiliate Marketing sehr gut, vor allem setzen Youtuber mit vielen Abonnenten aber auf Werbeeinblendungen und Product-Placement. Gronkh, LeFloid & Co. verdienen ungefähr 6.600 bis 81.000 Euro im Monat.

Snapchat:

Snapchat ist in Deutschland schon seit längerer Zeit voll im Trend und wird überwiegend von Leuten unter 25 Jahren genutzt. Die Snapchat-Stars mit Reichweite nutzen ihre Snaps als Sprachrohr und können so auch Produkte bewerben. Im Hintergrund gibt es also Verträge mit Unternehmen, die gezielt den/die SnapchatterIn anregen etwas Bestimmtes zu bewerben. Leider gibt es noch keine bekannten Zahlen zu den Einnahmen mit Snapchat.

Abschließend lässt sich also sagen, dass das Wichtigste die Reichweite ist. Ihr könnt sie aufbauen, indem ihr interessante Inhalte liefert, die lustig, kreativ oder einfach nur schön sind. Natürlich gibt es hier kein Rezept, sonst wären wir ja alle schon reich. Es hat viel mit der Persönlichkeit zu tun - oft hat der erfolgreiche Youtuber oder das schöne Instagrammodel etwas Besonderes, Einzigartiges. Versuch dieses Besondere auch in dir zu finden. Es ist auf jeden Fall da! Die Frage ist letztlich, ob es für eine Karriere in den sozialen Medien reicht oder ob du nicht woanders besser aufgehoben bist!