Bei dieser Dating App entscheidest du nicht allein

Wirst du es nutzen?

Dating Apps sind aus der heutigen Zeit ja nicht mehr weg zu denken. Mit dem Einzug von Tinder, Lovoo und Co auf die Smartphones vieler Menschen, hat sich das Dating Verhalten von Frauen und Männern grundlegend verändert. Heutzutage spricht kaum einer mehr eine hübsche Frau in der Bar oder der Disko an, wenn er ganz einfach von links nach rechts wischen kann um ein potentielles Date zu finden. Es ist schließlich auch nicht so peinlich, falls die Angebetete eben doch lieber den Latino um die Ecke datet als den Durchschnittsdeutschen. Gerade die Mädels reden ja mit ihren Freundinnen gerne über ihren potentiellen neuen Freund.Die neue Dating App Boompi setzt hier an. Mit ihren Features, die bisher keine andere solche App bietet, ist sie quasi der Traum aller Mädchen.

Welche Features das sind erfährst du auf Seite 2.

Mit Boompi ist es für die weiblichen Nutzer möglich, eine Freundin heimlich in den Chat mit ihrem Schwarm einzuschalten, ohne, dass dieser es merkt. Das klingt nach einem Alptraum für jeden Mann und es ist sehr schwer zu glauben, dass Frau dort dann tatsächlich jemanden findet, der sich auf einen Flirt mit ihr einlässt, mit dem Wissen, dass jeder Chat mitgelesen und im Hintergrund kommentiert werden kann, ohne, dass er davon etwas mitbekommt. Alejandro Ponce, der (wohlgemerkt männliche) Gründer von Boompi ist davon überzeugt, dass es so sein wird. "Wo die Frauen sind, da sind irgendwann auch die Männer". 

Lassen wir das am besten die Nutzer entscheiden, ob Boompi ein Erfolg wird.