9 krasse Fakten über Bärte, die du mit Sicherheit noch nicht kanntest!

Egal ob lang oder kurz - jeder Mann sollte das wissen!

9 krasse Fakten über Bärte, die du mit Sicherheit noch nicht kanntest!

1) Der längste jemals gemessene Bart war 5,33 Meter lang. Getragen wurde er von Hans Langseth.

2) Laut einigen Wissenschaftlern, trugen Steinzeitmenschen Bärte zum Schutz ihres Gesichtes, zur Einschüchterung und zum Wärmen.

3) Wenn man einigen Studien glauben schenken darf, dann wirken Gesichter mit Bart oder Stoppeln auf Mitmenschen attraktiver, als glatt rasierte Haut.

9 krasse Fakten über Bärte, die du mit Sicherheit noch nicht kanntest!

4) Bei besonderen Anlässen färbten die Männer des alten Volkes der Assyrer ihre Bärte, zauberten Locken in die Haarpracht und gaben ihnen mit feinem Goldstaub den letzten Schliff.

5) Als wäre das noch nicht genug: Es gibt auch heute noch Männer, die es lieben ihre Bärte zu dekorieren. Dabei gibt es keine Grenzen: Blumen, Schleifen, Farbe etc.

6) Hatschepsut, eine altägyptische Königin, soll Überlieferungen zufolge einen angeklebten Kinnbart getragen haben.

9 krasse Fakten über Bärte, die du mit Sicherheit noch nicht kanntest!

7) Es gibt tatsächlich Meisterschaften, bei denen Männer ihre Bärte zur Schau stellen und sich in verschiedenen Kategorien von Richtern bewerten lassen.

8) Einige Religionen glaubten vor langer Zeit, dass wenn ein Mann seinen Bart verliert, das einer Beleidigung gegenüber Gott gleicht.

9) Diese religiösen Gruppen glaubten auch fest daran, dass Gott einen Bart trägt - aus diesem Grund wurde er niemals ohne Bart dargestellt. Ein Mann ohne Bart galt als Gottloser.