Studie: Das sagen Frauen zu offenen Beziehungen

Das ist echt überraschend

Wer hätte das gedacht? Eine offene Beziehung, das klingt doch so, als könnte da nur ein Mann drauf stehen. Verschiedene wechselnde Partnerinnen ohne Geheimnistuerei und ohne schlechtes Gewissen – welcher Mann hat da noch nicht von geträumt?

Doch offenbar träumen da nicht nur Männer von. Das hat eine Studie der Website openminded.com ergeben. Sie untersuchte mehr als 65.000 offene Beziehungen auf die Frage hin, wer dafür verantwortlich ist, dass diese Beziehungen eben offen sind und es nicht nur einen festen Partner gibt. Das Ergebnis ist dabei echt erstaunlich.

Weiter geht es auf der nächsten Seite!

Studie: Das sagen Frauen zu offenen Beziehungen

So fand die Studie heraus, dass von den 65.000 offenen Beziehungen mehr als zwei Drittel von Frauen initiiert wurden. Dabei heißt es doch immer, dass sich Männer nur schwer vorstellen könnten, Sex nur noch mit einer Partnerin zu haben.

Der Gründer von openminded.com erklärt das Ergebnis allerdings so, dass Frauen oft versuchen, eine vor dem Ende stehende Beziehung zu retten, indem sie andere Partnerinnen zuließen. Also eine Art erlaubtes Fremdgehen.

Kommt eine offene Beziehung für euch in Frage?