Darum solltest du Wassermelonenkerne auf keinen Fall wegschmeißen

DAS kannst du stattdessen mit ihnen machen:

Darum solltest du Wassermelonenkerne auf keinen Fall wegschmeißen

Wassermelonen sind der Snack des Sommers. Sie sind süß, stecken voller Vitamine und erfrischen auch noch richtig.

Nur die Kerne empfinden viele Menschen als störend, weshalb sie häufig im Müll landen. Wer die Kerne wegschmeißt, dem entgeht aber etwas!

Auf den nächsten Seiten siehst du, wie dir die Kerne gut tun können!

Darum solltest du Wassermelonenkerne auf keinen Fall wegschmeißen

Bringt die Verdauung in SchwungWassermelonenkerne enthalten Ballaststoffe, die gut für die Verdauung und die Darmflora sind.

Gut für den Kopf Die Aminosäure Citrullin, die in den Kernen enthalten ist, erweitert die Gefäße und fördert die Durchblutung. Das ist gut für Herz, Kreislauf und Gedächtnis. Außerdem sorgen Magnesium, Vitamin A, B, C und Eisen dafür, dass Kopf und Körper richtig gut funktionieren.

Auf der nächsten Seite siehst du zwei weitere Vorteile!

Darum solltest du Wassermelonenkerne auf keinen Fall wegschmeißen

Reinigt die NierenEin Tee aus Wassermelonenkernen reinigt und entwässert. Angeblich können durch ihn sogar die Ablagerungen, die zu Nierensteinen führen, ausgeleitet werden.

Liefert EnergieWassermelonenkerne enthalten die Vitamine A, B und C sowie Magnesium, Kalzium, Lycopin, Zink und ungesättigte Fettsäuren. Sie liefern Dir jede Menge Nährstoffe, sind aber trotzdem kalorienarm.

Auf den nächsten Seiten siehst du einfache und leckere Rezepte mit den Kernen!

Darum solltest du Wassermelonenkerne auf keinen Fall wegschmeißen

Tipp 1: Mach Dir einen leckeren Tee

Für den Wassermelonenkerntee brauchst Du 40 Gramm Kerne, einen Liter Wasser und 150 Gramm Wassermelone in Stücke geschnitten. Zerkleinere die Kerne mit dem Mörser und gib sie für etwa 30 Minuten ins kochende Wasser. Dann die Mischung eine Stunde lang ziehen und abkühlen lassen. Siebe den Tee ab, püriere die Wassermelonenstücke und vermische sie mit dem Tee. Jetzt kannst Du alles in eine Glasflasche füllen und sie in den Kühlschrank stellen.

Darum solltest du Wassermelonenkerne auf keinen Fall wegschmeißen

Tipp 2: Knabbere die KerneDie Kerne kannst Du wie Sonnenblumenkerne knabbern. Dafür musst Du sie nur mit etwas Öl und Salz in der Pfanne rösten, bis sie crunchy sind.

Tipp 3: Schmecken lecker in BrotGib die getrockneten Kerne (zusammen mit anderen Kernen) in einen Brotteig und backe Dir ein leckeres und gesundes Körnerbrot.

Darum solltest du Wassermelonenkerne auf keinen Fall wegschmeißen

Tipp 4: Bereite aus ihnen einen Milchshake zuEs klingt ein bisschen komisch – aber auch ein Milchshake aus Wassermelonenkernen ist möglich. Trockne die Kerne im Backofen oder in der Pfanne, bis sie einen süßlichen Duft verströmen. Dann zerkleinerst Du sie mit dem Mörser. Mische das Pulver im Verhältnis von 1:10 mit Milch. Schon fertig.

Tipp: Wir empfehlen Dir, die pulverisierten Kerne, Milch und Obst Deiner Wahl im Mixer zu mischen. So schmeckt der Milchshake noch besser.