Diese Promis waren live besoffen!

Unter Applaus säuft es sich am besten:

Diese Promis waren live besoffen!

Wisst ihr, was lustig ist? Besoffene Menschen!

Wisst ihr, was lustiger ist? Besoffene Promis!

Und wisst ihr, was am lustigsten ist? Wenn Promis besoffen im TV auftreten! 

Und das Beste ist: Davon gab es ganz schön viele! Wir haben für euch die lustigsten Suffmomente der deutschen TV-Geschichte zusammengestellt! Also schnappt euch ein Bier und freut euch, dass bei euch noch keine Kamera draufgehalten hat, als ihr total blau wart (hoffentlich). 

Auf der nächsten Seite geht's los: 

Ihr habt es euch alle schon gedacht: Mit IHM muss man diese Liste einfach anfangen! Wer außer Til Schweiger schafft es, besoffen zu sein und dann noch so philosophisch zu werden? Til Schweiger beklagt sich oft, dass er als Filmemacher nicht wirklich ernst genommen wird. Das sollte aber kein Problem sein, denn: Siehe Video.

Auf der nächsten Seite geht's weiter:

Während man bei den meisten besoffenen TV-Promis merkt, dass sie sich zumindest Mühe geben, ihren angeheiterten Zustand zu verstecken, ist es bei ihm KOMPLETT andersrum. Olli Schulz treibt das Ganze auf die Spitze und besäuft sich mit voller Absicht vor wichtigen Events, um sie dann als Charles Schulzkowski unsicher zu machen. Definitiv eine Perle der deutschen Fernsehkultur! 

Bei dem Promi auf der nächsten Seite ist es dann wieder eher unfreiwillig komisch: 

Es ist schon lange lange her, da bildeten ein gewisser Drafi Deutscher und ein Oliver Simon das berühmte Pop-Duo "Mixed Emotions". An dem Abend war das Motto wohl jedoch eher "Mixed Drinks": Drafi Deutscher saß bereits ziemlich wackelig oben auf der Showtreppe - und als er dann aufstand, passierte das Unvermeidbare…

Auf der nächsten Seite geht's weiter: 

Dieses Video hat mittlerweile fast schon Legendenstatus! Auch hier wurde wieder mit der Idee gespielt, sich bewusst zu betrinken. Dass dann am Ende jedoch DAS dabei rauskam, hätten sich die beiden bestimmt auch nicht vorher erträumen können. Glück gehabt, dass die Drohung der Chefin, das Material unter Verschluss zu halten, doch nicht so konsequent umgesetzt wurde…

Ihr mögt besoffene Ausraster? Dann werdet ihr das Video auf der nächsten Seite lieben: 

"Du sitzt hier locker bequem auf deinem Stuhl, hast drei Weizenbier getrunken und bist schön locker", sagt Völler zu Hartmann und wirkt dabei so, als wäre er eher derjenige, der aus lauter Frust über den Durst getrunken hat. Dieser Vorwurf brachte Völler damals übrigens den Spitznamen „Weizen-Waldi“ ein. Hartmann bot dem damaligen Bundestrainer sogar an, mit ihm zur Dopingkontrolle zu gehen, um zu beweisen, dass er absolut nüchtern ist.