Was Kult-Talkerin Britt Hagedorn heute macht, glaubst du nicht!

Jedenfalls keine Talkshows...

Erinnert ihr euch noch an "Britt - Der Talk um eins"? Das waren noch Zeiten! Jeden Tag von Montag bis Freitag und dann auch jeden Samstag trat Britt Hagedorn um 13 Uhr auf Sat.1 auf. Mit dabei: Jede Menge kuriose Gäste, die ihre persönlichen Dramen höchst aufregend vor der Kamera auslebten. Wer ist der Vater meines Kindes? Wer hat mich mit wem betrogen? Das und viele weitere wichtige Fragen im Leben wurden dort durch Britts gekonnte Moderations-Skills beantwortet. Und das über 12 Jahre hinweg! 2013 war dann Schluss mit lustig, und Britt wurde abgesetzt. Trotzdem ist euch die Moderatorin der schrägen Talkshow garantiert in Erinnerung geblieben. Was macht sie eigentlich seit 2013? Das wird dich garantiert überraschen...

Du erfährst es auf Seite 2!

Was Kult-Talkerin Britt Hagedorn heute macht, glaubst du nicht!

Die Talkshow wurde vor drei Jahren abgesetzt, aber Britt Hagedorn liegt seitdem nicht auf der faulen Haut. Sie ist nämlich zweifache Mutter, und widmete sich gerade zu Beginn ihrer "Sendepause" erstmal den Kindern. Und noch dazu hat sie zwei Pferde. Die machen auch Arbeit.

Natürlich verdient man dadurch kein Geld. Aber mit Modedesign! Sie hat nämlich eine eigene Modelinie beim Teleshopping-Sender HSE. "Es läuft gut, ist eine tolle Sache und Mode ist für mich als Frau einfach ein schönes Thema", sagt sie selbst dazu.

Was sie allerdings zu der Vorstellung sagt, irgendwann wieder eine Talkshow zu moderieren, lässt hoffen... Lies weiter auf Seite 3!

Zu der Vorstellung, selbst wieder eine Talkshow zu moderieren, sagt sie: "Viele Sachen würde ich heute gar nicht mehr machen wollen. Aber bei bestimmten Talkformaten reizt es mich doch. Das Talken steckt mir in den Adern, ich kann gar nicht anders.“

Kommt also möglicherweise irgendwann wieder eine Show à la "Britt" ? Eher nicht. Denn das ist ihr sicher nicht anspruchsvoll genug... "Ich bin Kulturwissenschaftlerin und interessiere mich für alles, was intellektuell angehaucht ist." Aber keine Sorge, Leute. Drama gibt's im deutschen Fernsehen ja auch ohne Britt genug.