Waldbrand rettet Mutter und ihr Baby

Was für ein Horror!

Waldbrand rettet Mutter und ihr Baby

Als die hochschwangere Amber Pangborn in Kalifornien auf eine Autobahn auffährt, setzen bei ihr plötzlich die Wehen ein. Sie weiß, dass sie jetzt bald ihr Kind bekommen wird, doch ist weit und breit kein Krankenhaus oder andere Hilfe in Sicht.

Kurzerhand beschließt die 35-jährige daher eine Abkürzung zu nehmen. Eine folgenschwere Entscheidung. Denn die vermeintliche Abkürzung führt dich ein riesig großes Waldgebiet, den Plumas National Forest. Es dauert nicht lange und Amber hat sich komplett verirrt. Sie findet sich nicht mehr zu recht und ihr geht auch noch das Benzin aus. Als wäre das alles nicht schon schlimm genug, gibt es in dem Wald auch keinen Handyempfang. Was für ein Albtraum.

Weiter geht's auf Seite 2!

Im Krankenhaus erzählt Amber von dem Horror, den sie durchleben musste. Von ihren Ängsten um sich und ihr Kind. Ambers Vater nannte das Überleben seiner Tochter und seiner Enkelin ein „Wunder“. In jedem Fall ist es eine unglaubliche Geschichte. Oder was meint ihr?