Riesen Wirbel bei "Bauer sucht Frau"

So etwas gab es noch nie!

Darauf haben wir doch alle insgeheim gewartet: Die Kuppelshow "Bauer sucht Frau" geht in die 11.Staffel. Bereits vor einigen Wochen sorgte die Sendung vor dem Start für viel Wirbel. Es wurde nämlich bekannt, dass einer der Landwirte einfach rausgeschmissen wurde, weil er schlicht und einfach zu langweilig war. Doch in diesem Fall konnte RTL nichts dafür. Ein Kandidat hat nämlich ganz spezielle Vorstellungen. 

Weiter geht es auf Seite 2! 

Bei diesen Aussagen machte sogar Inka Bause große Augen. Rinderzüchter Herbert aus Mittelhessen nimmt nämlich nicht jede! Dem 57-Jährigen hat einfach keine der Frauen gefallen, entweder es lag am Aussehen oder am Alter. Der Bild am Sonntag sagte der Landwirt: 

"Sie waren fast alle so alt wie ich oder unwesentlich jünger. Eine war zu korpulent, man kann auch sagen zu dick." 

Und obwohl der Bauer schon seit 10 Jahren nach der Richtigen sucht, möchte er seine Ansprüche nicht runterschrauben.

„Ich nehme nicht die Erstbeste, sie muss mir schon gefallen.“ Älter als 46 sollte seine Traumfrau nicht sein, noch besser wäre es sagt er, wenn sie jünger ist. So einen Fall gab es in der Geschichte der Sendung noch nie. Doch Herbert hat weiterhin die Chance seine Frau fürs Leben zu finden. Inka Bause gewährt ihm die Möglichkeit, einen neuen Aufruf zu starten.