„Bachelor“-Jessica mit Kardashian-Hintern

Ihre neuen Kurven stammen vom Beauty-Doc

Stolz hält Jessica Paszka (26) ihren Prachthintern in die Kamera. War schließlich auch teuer genug...

Die Bachelor-Kandidatin von 2014 ließ sich gerade in einer Schönheits-OP den Po aufpolstern. Mit der neuen Größe ihres Hinterns könnte sie nun glatt als Schwester von Kim und Khloe Kardashian durchgehen. Ihr Vorbild war aber ein anderes. "Ich wollte schon immer einen schönen, voluminösen Po wie Jennifer Lopez haben. Ich freue mich jetzt schon darauf, mit meiner neuen Bikini-Figur am Strand lang zu laufen.“, verriet die hübsche Blondine gegenüber der Bild-Zeitung.

Jessica scheint also mit dem Eingriff sehr happy zu sein. Doch vorher musste sie extreme Strapazen auf sich nehmen...

6.000 € musste Jessica für den "Brazilian Butt Lift" blechen. In einer vierstündigen Operation unter Vollnarkose wurde dabei ein Liter Fett aus ihrem Bauch, Beinen und Rücken entnommen und in den Po gespritzt.

Wer denkt, das klingt schon schlimm genug, muss sich auf was gefasst machen! Denn um die Unterspritzung mit Eigenfett möglich zu machen, musste sie vorher ganze 11 Kilo zunehmen! Jessica scheints jedoch locker zu nehmen: "Mein früheres Körperfett hätte für die OP nicht ausgereicht. Deswegen habe ich mir noch was drauf gefuttert."

Für seinen eigentlichen Zweck – nämlich zum Sitzen – darf sie ihren Allerwertesten zur Zeit noch nicht benutzen. Nach der OP sind zwei Wochen Schonfrist einzuhalten, die im Stehen oder liegend verbracht werden müssen.

Da stellt man sich doch echt die Frage, ob ihre neuen Kurven diesen ganzen Aufwand wert waren...