Ein Mann namens "Burger King"

Es dauerte 11 lange Jahre!

Ein Mann namens "Burger King"

Auch der Fast-Food-Riese Burger King sorgt immer wieder für Schlagzeilen. Erst vor einigen Wochen berichteten wir über einen neuen Whopper, der durch seinen rabenschwarze Farbe für Gesprächsstoff sorgte, doch jetzt geht es um etwas völlig anderes - der Mann, der von allen nur mit dem Kürzel BK (Burger King) gerufen wurde. Diesen nahmen trug er lange 11 Jahre. 

Weiter geht es auf Seite 2! 

Die Geschichte von "BK" bewegt momentan die ganze Welt. Im Jahr 2004 wurde der Mann nackt, bewusstlos und mit Ameisen verhüllt hinter einer Burger-King-Filiale gefunden. Er konnte sich an nichts mehr erinnern, er wusste weder wer er war, noch woher er kommt, das berichtet der Blick. Als er entdeckt wurde, war er schwer verletzt. Im Krankenhaus stellten Ärzte dann fest, dass er schwere Verletzungen am Kopf hatte - vermutlich geriet er kurz zuvor in eine Schlägerei. Von dem Personal ihm Krankenhaus wurde er dann nur "BK" genannt. Fernsehshows und Zeitungen starteten Suchaufrufe, Experten sammelten DNA-Proben von Freiwilligen, um eventuelle Verwandte zu finden.

Diese Suche dauerte 11 Jahre! Wissenschaftler konnten überraschend einen Bruder von "BK" identifizieren, das berichtet die Daily Mail. Auf Facebook schrieb er anschließend:

„Ich dachte, dieser Tag würde nie kommen.“