Billigfluglinie EasyJet lässt Passagiere verarmen

Britin wurde der Urlaub ruiniert

Eigentlich wollte die Britin J. Bookleff-Browne einfach nur entspannen. Sie arbeitet als Krankenschwester und arbeitet regelmäßig 60 Stunden in der Woche. Zum ersten Mal seit über 11 Jahren flog die Frau aus England mit ihren Freundinnen nach Kreta. Alles schön und gut - doch als sie wieder zurück war, kam der Schock!

Billigfluglinie EasyJet lässt Passagiere verarmen

Als die 49-Jährige ihre Kontoauszüge überprüfte, stellte sich heraus, dass die Billigfluglinie EasyJet ihr 3000 Euro abgebucht hat, das berichtet der britische Mirror

Nach dieser Abbuchung war die Frau quasi über Nacht bankrott. Sie musste sich von Freunden Geld leihen, um überleben zu können. Doch was war passiert? 

Auf ihrem Rückflug musste die Britin ihren Koffer aufgeben und extra bezahlen. das Ganze sollte sie nur 55 Euro kosten, stattdessen wurden ihr 55 Koffer verrechnet. Die Fluggesellschaft hat sich bei der Frau entschuldigt und versicherte ihr, dass das Geld zurückgebucht wird - das dauert allerdings sieben Tage. 

Diesen wohlverdienten Urlaub hat sich die Frau sicherlich etwas anders vorgestellt.