Cro: Ermittlung wegen fahrlässiger Körperverletzung

Ist der Rapper eigentlich alles andere als ein kuscheliger Panda?!

Bisher hielt sich Cro von Skandalen fern. Er drehte einen Film mit Till Schweiger und hielt nicht viel von dem obligatorischen Gangster-Getue seiner Genre-Kollegen - Bis jetzt. Gegen den Panda wird ermittelt: Wegen fahrlässiger Körperverletzung. 

Cro: Ermittlung wegen fahrlässiger Körperverletzung

Zuschauerin ging bewusstlos zu Boden

Der Vorfall ereignete sich bereits im August, während eines Auftritts des Rappers auf der Freilichtbühne Loreley in Bornich. Cro fragte in die schwitzende Menge: "Hat vielleicht auch jemand Durst?" und wirft eine Wasserflasche ins Publikum, die dankbar angenommen wird. Cro wirft eine zweite Flasche in die Menschenmenge. Sonja P. (35), die mit ihrem 10 jährigen Sohn das Konzert besuchte, hat die Aktion offenbar nicht mitbekommen und die zweite Flasche traf sie am Kopf. Die Zuschauerin ging bewusstlos zu Boden. Cro, der den Ernst der Lage von der Bühne offenbar unterschätze, witzelte noch über die Frau: "Mädchen, immer mit beiden Händen fangen."

Das "Mädchen", dass eine Gehirnerschütterung davon trug, fand die Aktion allerdings alles andere als lustig und erstattete Anzeige. Der Panda-Rapper muss sich jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten. 

Luisa

Autorin dieses Artikels

Luisa - "Der Ziellose erleidet sein Schicksal - der Zielbewusste gestaltet es" Immanuel Kant