Schluss mit Kahlheit: Ist das DER wissenschaftliche Durchbruch für Männer?

Es würde vielen helfen!

Schluss mit Kahlheit: Ist das DER wissenschaftliche Durchbruch für Männer?

Haarausfall ist eine beängstigende Aussicht für Menschen. Zwar betrifft es überwiegend Männer, aber auch wenige Frauen leiden darunter. Die Angst ist natürlich durchaus berechtigt, denn selbst wenn Vater und Opa einen Kopf voller Haare haben, kann man nicht anders als in den Spiegel schauen und sich denken „War mein Haaransatz schon immer da?!“

Jetzt haben aber Wissenschaftler scheinbar endlich etwas gefunden, das möglicherweise langanhaltende Haarpracht garantieren könnte...ist das die erhoffte Erlösung für Millionen?

Weiter geht’s auf der nächsten Seite!

Schluss mit Kahlheit: Ist das DER wissenschaftliche Durchbruch für Männer?

Das Wundermittel wurde zunächst an Mäusen getestet und vollbrachte unglaubliches – Haare wuchsen innerhalb von drei Wochen nach! Interessant ist außerdem, dass es beim Menschen ebenfalls wirken könnte.

In Experimenten mit Haarfollikeln stellte Angela Christiano von dem Columbia University Medical Center fest, dass Medikamente, die die Janus-Kinase (JAK) Familie von Enzymen hemmen, schnelles und robustes Haarwachstum fördern, wenn sie auf die Haut aufgetragen werden. Sie sagt:

„Das ist vielversprechend, aber wir wissen noch nicht genau, ob es ein Heilmittel für Haarausfall ist. Es muss mehr Arbeit darin investiert werden, um zu testen, ob JAK-Inhibitoren das Haarwachstum beim Menschen fördern können."

Aber wie funktioniert es? Entgegen der landläufigen Meinung produzieren Haarfollikel nicht konstant Haare. Sie unterliegen ruhenden und aktiven Phasen. JAK-Inhibitoren lösen das Wiedererwachen der Haarfollikel aus.

Drücken wir also die Daumen, dass man bald Fortschritte verkünden kann!