So schlecht erging es diesen GZSZ-Stars nach ihrem Serien-Aus!

Einfach nur traurig!

Viele GZSZ-Stars sind nach der Show sehr erfolgreich geworden. Andere dagegen leider gar nicht. Drogen, Arbeitslosigkeit, Geldsorgen und psychische Probleme peinigten sie nach dem Serien-Ausstieg. Offenbar betraf das so viele, dass man regelrecht von einem GZSZ-FLUCH spricht! Diese Stars hat es erwischt :

Auf der nächsten Seite geht’s los:

Laut "Bild.de" schickte Alexander Schäfer alias Alex Hinze mit 17 eine peinliche Sex-Mail vom GZSZ-Computer an eine Frau. In ihr stand angeblich :„Bitte komm zum Bahnhof Lichterfelde. Ich bin tierisch geil. Habe Kondome dabei“.  Peinlich!

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit Anne Menden alias Emily Höfer:

Die süße Anne Menden, auch bekannt als Emily Höfer, war 2009 in einem Autounfall verwickelt. Bei ihr wurden angeblich damals 1,2 Promille im Blut festgestellt. Sie behauptete allerdings gegenüber "bild.de", sie sei nicht die Fahrerin gewesen. Ob das so stimmte?

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit einem heftigen Drogenabsturz:

Auch Laurent Daniels bzw. DJ Philip Krüger erwischte es 2004 bei einer Technoparty ziemlich heftig. Bei seinem Absturz waren sowohl Alkohol als auch chemische Drogen im Spiel. Im Interview mit „bild.de“ sagte er dazu später: „Ich war damals an einem Punkt angelangt, an dem ich erkannte, dass ich medizinische Hilfe brauche. Ich hatte Selbstmordgedanken.“

Auch der Serie gab er damals Mitschuld an seinem Zustand, weil der Erfolg ausblieb: „Einer der Gründe ist, dass man nach so einer Serie in der Casting-Falle steckt. Das gehört leider zu der Mechanik der deutschen Medienlandschaft. Hier kann es dir passieren, dass der Caster sagt, er müsse dich dem Regisseur gar nicht erst vorschlagen, denn der schaue sich Soap-Darsteller grundsätzlich nicht an. Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich die Entscheidung, diese GZSZ-Rolle anzunehmen, heute nicht mehr treffen würde.“

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit noch einem Drogen-Skandal:

Schlimm erging es auch Rainer Meifert , der als schöner Dr. Jan Wittenberg die GZSZ-Zuschauerinnen begeisterte. Er beichtete der „B.Z. am Sonntag“ ein jahrelanges Drogenproblem: Nach einem schweren Autounfall im Jahre 1999 konsumierte er jahrelang Schmerzmittel, Cannabis, Ecstasy und Kokain, bis er irgendwann total abhängig war. Erst nach vielen Jahren schaffte er den Entzug.