Die 5 größten Sexmythen und was wirklich dran ist

Man sollte nicht alles glauben

Die 5 größten Sexmythen und was wirklich dran ist

Die Nummer-Eins-Ausrede aller Frauen: "Nein Schatz heute nicht, ich hab Kopfschmerzen." Doch sollte man(n) da wirklich keinen Sex haben? Gerade dann, sagen Wissenschaftler, denn Sex lindert Migräne und Kopfschmerzen.

Die 5 größten Sexmythen und was wirklich dran ist

Männer behaupten ja gerne, dass Sexentzug zu einem schmerzhaften Samenstau führt - doch stimmt das wirklich? Tut es nicht! Denn obwohl der Körper ständig neue Spermien produziert, werden die aber auch wieder abgebaut. Weh tut es nur dann, wenn der Mann über einen längeren Zeitraum erregt ist.

Die 5 größten Sexmythen und was wirklich dran ist

Das Gerücht, dass das Smartphone in der Hosentasche unfruchtbar macht, hält sich hartnäckig. Ob die Strahlung schädlich ist, ist wissenschaftlich nicht erwiesen, allerdings tötet die Hitze, die das Gerät aussendet, Spermien ab - also raus aus der Hose!

Die 5 größten Sexmythen und was wirklich dran ist

Um eine Frau optimal zu befriedigen, braucht man nur ihren G-Punkt zu finden. Doch gibt es diese Stelle überhaupt? Es gibt sie - jedoch reagieren nicht alle Frauen auf Stimulationen in diesem Bereich.

Die 5 größten Sexmythen und was wirklich dran ist

Wer in einer Beziehung ist, ist meist neidisch auf seine Single-Freunde, weil die mehr Sex haben. Aber stimmt das wirklich? Laut einer Studie haben unverheiratete Paare, die zusammen leben, am häufigsten Sex.