Wieso verdienen Frauen schlechter als Männer?

Sind Frauen schlechter in Verhandlungen?

Wieso verdienen Frauen schlechter als Männer?

Obwohl die Regierung mit der Einführung der Frauenquote versucht die Lücke zwischen Männern und Frauen in der Arbeitswelt zu reduzieren, verdienen Frauen, in gleichen Postionen wie Männer, immer noch deutlich weniger. Das das nicht daran liegt, dass Frauen weniger leisten, ist mittlerweile mehrfach erwiesen. Doch wie kommt es dann zu dem Gehaltsunterschied zwischen den Geschlechtern? Liegt es vielleicht daran, dass Männer besser verhandeln?

Erfahrt es auf der zweiten Seite!

Wieso verdienen Frauen schlechter als Männer?

Ein Grund für die ungleiche Bezahlung ist, dass Frauen häufig in schlechter bezahlten Branchen arbeiten als Männer und dort auch öfters Teilzeitstellen inne haben. Männer hingegen arbeiten meistens Vollzeit. Aber auch Frauen, die in der gleichen Branche wie Männer arbeiten, verdienen bis zu sieben Prozent weniger.

Bei einer Studie wurde herausgefunden, dass lediglich sieben Prozent der Frauen ihr Einstiegsgehalt verhandeln - bei den Männern sind es 57 Prozent. 

Außerdem liegt das Gehalt, dass weibliche Arbeitnehmer als gerecht empfinden, unter dem, was ihre männlichen Kollegen tatsächlich verdienen.

Also ihr Frauen verkauft euch nicht unter wert und traut euch in den Gehaltsverhandlungen auch mal Forderungen zu stellen!