Kinder bedrohen Familienvater mit einem Messer

Sie spielten in Militär-Tarnanzügen auf dem Spielplatz

In Militär-Tarnanzügen laufen zwei Jungs (9 und 10 Jahre) über einen Kinderspielplatz in Geislautern. Mit Plastik-Waffen, welche täuschend echt aussehen, zielen sie auf andere Kinder. Was für die beiden nur Spaß ist, geht einem Familienvater zu weit. Er fordert die zwei Rabauken dazu auf, damit aufzuhören.

Doch die Kinder haben scheinbar nicht nur Plastik-Waffen dabei, sondern auch echte Messer. Sie klappen die Taschenmesser auf und bedrohen damit den Erwachsenen. Als dieser die Polizei verständigt, sagen die zwei Kinder aus, sie hätten sich vor dem Mann gefürchtet.

Die beiden Kinder werden zu ihren Eltern gebracht, wo ihnen auch die Taschenmesser abgenommen werden. Da diese nicht verboten sind, geht es für die zwei Jungs glimpflich aus. Den Eltern jedoch droht ein Verfahren wegen Verletzung der Aufsichtspflicht.