GNTM-"Honey": Wird er der neue "Bachelor"?

Er ist überall - dabei geht er allen auf die Nerven...

Dass Germany's Next Topmodel den einen oder anderen Promi hervorbringt, ist ja mittlerweile bekannt - und dass das nicht unbedingt die Staffel-Siegerinnen sein müssen, auch. Wer kennt sie nicht: Gina-Lisa Lohfink, Nathalie Volk, Sarah Knappik? Alles Ex-Teilnehmerinnen - aber keine Siegerinnen. Trotzdem ist es ihnen gelungen, sich einen Platz im deutschen Rampenlicht zu sichern. 

Nun haben die Ex-GNTM-Promis erstmals männliche Gesellschaft bekommen, und zwar in Form von Alexander Keen alias "Honey", wie seine (Ex-)Freundin Kim ihn gern und oft bezeichnete. Nachdem "Honey" sich bereits vor vielen Wochen nach dem Umstyling der Mädels dadurch unbeliebt machte, wie negativ er auf Kims Kurzhaarfrisur reagierte, sorgte er nun in den letzten beiden Folgen für jede Menge Gesprächsstoff - und das nicht unbedingt im positiven Sinne.

Tatsächlich stahl er seinem "Baby" Kim geradezu die Show. So klaute er sich unter anderem das Mikrofon und machte einen auf Backstage-Moderator, bewies vor der Kamera durch zahllose Liegestützen seine sportlichen Fähigkeiten und lobte den Shooting-Fotografen leicht herablassend für dessen Arbeit. Viele waren erleichtert, als nach der Show bei Red enthüllt wurde: Kim und Alexander haben sich "einvernehmlich" getrennt. Und so manch einer hat vielleicht still und leise gejubelt, als Kim im Trennungs-Interview so gar nicht traurig wirkte, sondern sogar klar machte, dass es sie sehr gestört hatte, dass es Alexander während seines Besuchs am GNTM-Set wichtiger war, vor der Kamera gut auszusehen, anstatt sich mit seiner Freundin zu beschäftigen. 

Sicher, Alexander sieht gut aus, und das weiß er auch. Und obwohl er von vielen als die Nervensäge der Staffel betrachtet wird, sorgt die ganze Aufmerksamkeit natürlich für einen gehörigen Karrierepush. Jetzt heißt es sogar, er wird der neue "Bachelor"! 

Was an den Gerüchten dran ist, liest du auf Seite 2!

Noch immer reitet Alexander auf der "Honey"-Welle - auch nach der Trennung postet er Bilder mit Kim, versehen mit allen möglichen GNTM-Hashtags, hat sogar ein Video bei YouTube veröffentlicht, in dem er sich zu der Trennung äußert. Man findet darunter kaum positive Kommentare. Es scheint, als wäre Alexander durchweg unbeliebt. Warum also ist er dann momentan wirklich überall? Alle Medien berichten über ihn. Sogar im Sat1-Frühstücksfernsehen war er jetzt zu Gast. Promiflash startete eine Umfrage zur Beliebtheit von "Honey" - und ganze 96% der Befragten sagten, er ginge ihnen total auf den Geist.

Wer würde ihn also gern als "Bachelor" wöchentlich im TV sehen? 

Rein vom Logischen her: Niemand? Doch in Wahrheit würden vermutlich viele einschalten, denn so funktioniert Berühmtheit nun mal: Man muss nicht beliebt sein, um interessant zu sein. Denn viele regen sich eben gern auf - und dafür ist "Honey" perfekt geeignet. Es scheint ihm ja auch nichts auszumachen. Im Gegenteil: Seine Negativ-PR nutzt er fleißig aus, um berühmt zu werden. Jetzt teilte er Stern.de sogar mit: Die Macher von Der Bachelor haben bereits angefragt, ob er denn nicht der nächste Kandidat sein wollen würde...!

Ob "Honey" nächstes Jahr auf wöchentlicher Basis Rosen verteilt, bleibt abzuwarten. Mit Ex-Bachelor Jan Kralitschka scheint er zumindest gut befreundet zu sein. Da kann er sich ja gleich mal Tipps holen.