Wie Kiffen das Sexualleben zerstört

Keine Macht den Drogen

Wie Kiffen das Sexualleben zerstört
Quelle: Getty Images

In Deutschland ist das Rauchen von Cannabis zwar nicht legal, aber dennoch ist es ziemlich weit verbreitet. Fast jeder hat es schon einmal versucht oder hat jemanden im Bekanntenkreis, der regelmäßig einen Joint raucht.

Der Drogenkonsum führt bei den Kiffern zu Antriebslosigkeit, Vergesslichkeit und Müdigkeit - um nur ein paar der negativen Folgen zu nennen.

Doch jetzt hat eine Drogen-Forscherin herausgefunden, dass der Konsum von Haschisch auch negative Auswirkungen auf das Sexualleben haben kann.

Welche das sind, erfahrt ihr auf der zweiten Seite!

Wie Kiffen das Sexualleben zerstört
Quelle: Getty Images

Die Wissenschaftlerin Julie Holland eröffnete jetzt eine weitere Nebenwirkung.

Durch den Konsum von Cannabis kann die Speichel- und Schweißproduktion reduziert werden - allerdings nicht nur die. Laut einer Studie soll der Drogenmissbrauch auch dazu führen, dass die Vagina austrocknet.

Das hat vor allem für die weiblichen Konsumenten unschöne Auswirkungen auf ihr Sexualleben.

Allerdings gibt es hierzu noch keine gesicherten medizinischen Erkenntnisse.