Je mehr Zeit man mit seinen Eltern verbringt, desto länger werden sie leben.

Wissenschaftlich bestätigt

Je mehr Zeit man mit seinen Eltern verbringt, desto länger werden sie leben.

Wissenschaftliche Studien erforschen häufig Dinge, die im alltäglichen Leben kaum anwendbar sind. Manchmal jedoch werden Studien veröffentlicht, die für jeden von uns unheimlich wertvoll ist. Eine solche Studie hat beispielsweise die University of California herausgebracht. Sie kam zu dem Schluss, dass die Zeit die Kinder mit ihren Eltern verbringen Auswirkungen auf ihre Lebensdauer hat...

Je mehr Zeit man mit seinen Eltern verbringt, desto länger werden sie leben.

Die wissenschaftliche Studie der Universität in Kalifornien kam zu dem Ergebnis, dass Einsamkeit eine wichtiger Faktor für die Beschleunigung des Alterungsprozesses darstellt und eng mit der Sterblichkeitsrate verknüpf ist. Forscher beobachten den Status von 1600 Senioren in einem durchschnittlichen Alter von 71. Fakten wie Gesundheits- sowie sozioökonimischer Status, wurden außen vor gelassen. Der Schwerpunkt lag auf dem Faktor der Einsamkeit. Über einen Zeitraum von 6 Jahren hinweg starben lediglich 14% der Senioren, die regelmäßig von ihren Familienangehörigen besucht wurden. Zum Vergleich: 23% der Senioren, die keinen Besuch erhielten, sind über den Beobachtungszeitraum hinweg verstorben. Je älter Menschen werden, desto wichtiger ist ihnen die Beziehung zur Familie. Zur selben Zeit benötigen jedoch die Kinder und Enkelkinder immer weniger Kommunikation mit der älteren Generation. Dennoch: Besucht eure Eltern und Großeltern regelmäßig, nehmt sie in den Arm. Selbst der kürzeste Besuch gibt ihnen Kraft und vor allem Lebensfreude!!