Diese 5 Dinge machen dich dumm!

Lass sie besser bleiben!

Diese 5 Dinge machen dich dumm!

Die mentale Fitness ist unabdingbar für ein gesundes und erfolgreiches Leben. Aus diesem Grund solltest du diese fünf Dinge vermeiden - sie machen dich nämlich dumm!

Kein Bock ein Trottel zu werden? Los geht's auf Seite 2!

Diese 5 Dinge machen dich dumm!

1. Zu viel salzen

Salz ist lebensnotwendig. Früher war es eines der kostbarsten Güter der Welt. Es wurden sogar Kriege um das weiße Gold geführt. Heutzutage ist Salz nicht mehr kostbar. Das sorgt dafür, dass unser Essen oft übersalzen ist und wir merken es nicht mehr, weil wir uns daran gewöhnt haben. Eine Studie beweist, dass Salz ein Faktor ist der Bluthochdruck begünstigt. Bluthochdruck beeinträchtigt bereits schon die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns. Viel schlimmer ist jedoch das durch den Bluthochdruck erhöhte Schlaganfallrisiko. Ein Schlaganfall führt in vielen Fällen zu beträchtlichen Schäden in unserem Gehirn. Merke dir also: Weniger ist mehr!

Weiter geht's auf Seite 3!

2. Zu schlecht hören

Zu laute Musik und die generell steigende Lautstärke in großen Städten wirken sich schlecht auf unsere Ohren aus und sorgen für Schwerhörigkeit. Eine Studie beweist, dass schwerhörige Menschen in ihren kognitiven Fähigkeiten eingeschränkt sind. Die Ohren stehen also in direkter Verbindung mit der Gehirnleistung. Hör deine Musik leiser und setz dir Ohrstöpsel bei dem nächsten Konzert ein - dein Gehirn wird es dir danken. 

Weiter geht's auf Seite 4!

3. Zu viel essen

Zu viel zu essen ist grundsätzlich verkehrt. Es sorgt für Übergewicht - das sollte klar sein. Eine Studie hat gezeigt, dass Übergewicht jedoch auch die mentale Power beeinflusst. Über 10 Jahre wurde eine Gruppe übergewichtiger und normalgewichtiger Menschen getestet. Das Ergebnis zeigte, dass knapp 22 Prozent der Übergewichtigen in den Wissentests deutlich schlechter als die Normalgewichtigen abgeschnitten haben. Verzichte also auf die doppelte Portion und mach mehr Sport!

Diese 5 Dinge machen dich dumm!

4. Zu viel Zeit alleine verbringen

Alleine sein macht kein Spaß und ist nicht gut für dich. Viele Depressionen und Stress wachsen unter einem Gefühl der Einsamkeit. Jeder Mensch braucht Freunde. Hier ist die Qualität der sozialen Beziehungen wichtig: Lieber ein paar richtige als eine Menge falscher Freunde. Eine Studie hat gezeigt, dass Freundschaften uns nicht nur glücklich machen, sondern auch unsere Gehirnaktivität steigern. 

Diese 5 Dinge machen dich dumm!

5. Zu wenig schlafen

In der Schlafforschung zeigt sich, dass sich zu wenig Schlaf deutlich auf die Gehirnaktivität auswirkt. Du kennst sicherlich das Problem, wenn man übermüdet in der Schule, im Büro oder der Uni sitzt und einfach nichts mehr funktioniert. Langfristig gesehen hat Schlafmangel gravierende Folgen: Im Schlaf werden Kanäle im Gehirn aktiv, die für die Beseitigung von Abbauprodukten verantwortlich sind. Wenn du also nicht ausreichend schläfst, können sich um diese Ablagerungen Teile des Gehirns entzünden und es nachhaltig schädigen. Achte also unbedingt auf einen erholsamen Schlaf!